Blasenschwäche-was ist das?

Inkontinenz ist ein Symptom
verschiedener Erkrankungen.

Als Harninkontinenz oder auch Blasenschwäche
oder Blaseninkontinenz genannt, bezeichnet man
den unwillkürlichen Harnverlust.

Die Betroffenen können den Zeitpunkt der Blasenentleerung nicht mehr willentlich bestimmen und verlieren die Fähigkeit, Urin zurückzuhalten.

Die Blasenschwäche ist nicht nur das Problem älterer Menschen, jeder kann betroffen sein, unabhängig von Geschlecht und Alter. Blasenschwäche kann man in vielen Fällen pharmakologisch oder chirurgisch behandeln, aber die Prophylaxe spielt eine wichtige Rolle. Entsprechende Hygiene, ausgewogene Ernährung und Blasentraining können positiv die Harnblase beeinflussen.

Die verschiedenen Formen der Inkontinenz, wie Dranginkontinenz, Belastungsinkontinenz, Mischinkontinenz und Überlaufinkontinenz werden in Stufen wie Tröpfcheninkontinenz, leichte, mittlere, schwere und schwerste Inkontinenz eingeteilt.

Für alle Inkontinenzformen und Stufen können wir Ihnen eine entsprechende Versorgung anbieten. Alle unsere Produkte sind dermatologisch geprüft und erfüllen europäische Sicherheitsvorschriften. Unsere Produkte verfügen über besondere Eigenschaften, die Ihnen mehr Komfort und Schutz geben. Unsere Kunden werden nur mit Produkten versorgt, die atmungsaktiv und latexfrei sind. Der enthaltene Superabsorber nimmt unangenehmen Geruch auf und ist antibakteriell. Extra Dry System (EDS) sorgt für schnellere Urinaufnahme und die seitlichen Auflaufsperren garantieren maximalen Schutz.
Bei Fragen lassen Sie sich von unserem Team beraten.

Lassen Sie sich kostenlos und unverbindlich beraten: